Aufruf zur Bewerbung im Neuköllner Beirat für Partizipation und Integration

17.12.2021 20:22 von Redaktion

Für alle wichtigen Themen, die Menschen mit Migrationsgeschichte und Diasporageschichte betreffen gibt es einen Beirat, der das Bezirksamt berät und eigene Vorschläge machen kann.

Das Bezirksamt Neukölln wählt diesen Beirat neu. Interessierte Projekte, Vereine und Initiativen können sich jetzt bis einschließlich 21.01.2022 bewerben.

Im Beirat können Vereine, Träger oder Initiativen mitarbeiten, die sich für Menschen mit Migrationsgeschichte und Diasporageschichte in Neukölln einsetzen. Bei ihrer Arbeit in Neukölln sollen sie sich mit mindestens einem der folgenden Querschnittsthemen intensiv befassen: Integration und Migration, Integrationspolitik, Vielfalt und Interkulturalität, Demokratieförderung und Antidiskriminierung, Gleichstellung Männer/Frauen/LGBTQ+. 

Der neue Beirat soll aus Vertretungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, aus Vertretungen von Menschen mit Diasporageschichte sowie aus Vertretungen bestehen, die auf Grund ihrer Kenntnisse in Fragen der Partizipation, der Integration und gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Migrationsgeschichte oder Diasporageschichte einen Beitrag zur Arbeit des Beirates leisten können und die sich mehrheitlich aus Menschen mit Zuwanderungs- und/oder Diasporageschichte zusammensetzen.

Die Mitglieder des Beirates sollen die kulturelle Vielfalt des Bezirkes widerspiegeln. Wichtig ist, dass die Mitglieder genug Zeit und Lust haben an den normalerweise sechs Sitzungen im Jahr mitzumachen. Jede Organisation stellt dafür eine Vertreterin oder einen Vertreter und eine Stellvertreterin oder Stellvertreter, die an den Sitzungen teilnehmen. Diese beiden Personen müssen in der Bewerbung benannt sein. Die Amtszeit des Beirates ist unbefristet. Der Beirat bleibt bestehen, bis er vom Bezirksamt aufgelöst wird, um einen neuen Beirat zu wählen. Die Mitgliedschaft im Beirat ist ein Ehrenamt.

Wie können Sie sich bewerben?
Sie können Ihre Bewerbung als Brief (Bezirksamt Neukölln, z.Hd. Lorenz Rogasch, 12040 Berlin) oder E-Mail schicken
(lorenz.rogasch@bezirksamt-neukoelln.de). Für die Bewerbung sollte ein
Fragebogen ausgefüllt werden (s.
https://www.berlin.de/ba-neukoelln/aktuelles/pressemitteilungen/2021/fragebogen-migrationsbeirat.docx)
oder ein Text verfasst werden. Man kann den Fragebogen auch um einen eigenen Text oder etwa ein Video ergänzen. Auf jeden Fall sollten in Ihrer Bewerbung folgende Fragen beantwortet werden: Warum möchten Sie im Beirat mitarbeiten, was ist Ihre Motivation? Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit erreichen, wen vertreten Sie? Wie sieht Ihre Arbeit mit und für Menschen mit Migrationsgeschichte/Diasporageschichte in Neukölln aus? Mit wem arbeiten Sie zusammen, was sind Ihre Hauptarbeitsfelder, die für den Beirat relevant sind? Wofür treten Sie ein, wo sehen Sie besondere Herausforderungen in den kommenden Jahren?

Zurück