Der Britzer Garten wid modernisiert

06.05.2020 21:54 von Redaktion

Seit seiner Eröffnung im Rahmen der Bundesgartenschau 1985 steht der mehrfach ausgezeichnete Britzer Garten für bunte Pflanzenvielfalt, Erholung und eine einzigartige Verzahnung von Landschaft, Kunst und Architektur. In den kommenden Jahren sollen einzelne Bereiche des Parks saniert und weiterentwickelt werden. Damit will man den sich wandelnden Bedürfnissen der Menschen in Berlin gerecht zu werden. Dabei wird die besondere Identität des Britzer Gartens erhalten bleiben. Gleichzeitig soll der Garten um neue Schnittstellen mit der Gegenwart ergänzt weren.

Um eine ganzheitliche Planung und Umsetzung zu gewährleisten, ist eine Bündelung aller Maßnahmen in einem „Entwicklungskonzept für den Britzer Garten“ vorgesehen.  Hier sollen die Bedürfnisse und Erwartungen der Besucherinnen und Besuche mit einfließen. Auf Basis einer Bestandsaufnahme im vergangenen Jahr wird ein interdisziplinäres Planungs-Team aus den Bereichen Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Verkehrsplanung, Architektur und Tourismus unter Einbeziehung der Besucher bis Ende des Jahres ein Konzept vorstellen. Es dient  als strategischer Rahmen für die Modernisierung des Parks in den kommenden Jahren. Dabei stehen alle angedachten Maßnahmen unter Vorbehalt und Berücksichtigung der haushälterischen Rahmenbedingungen des Landes Berlin.

Bereits in diesem Jahr startet eine wichtige Sanierungsmaßnahme. So beginnen im vierten Quartal 2020 Bauarbeiten im Bereich rund um den Wasserspielplatz im Osten des Parks. Im Mittelpunkt der Maßnahmen stehen zunächst die Verbesserung der Eingangssituation, die Sanierung der sanitären Anlagen sowie der Milchbar. Umgestaltet wird der Eingang „Blütenachse“.  Mit de Schaffung von Fahrradstellplätzen soll eine bessere Infrastruktur geschaffen werden. Im Zusammenhang mit den Plänen des Bezirks Neukölln, die Anbindung des Parks für Fahrradfahrer zu optimieren, entsteht so perspektivisch ein direkter und komfortabler Zugang aus den angrenzenden Kiezen zu den Familienangeboten im Britzer Garten. Geplant ist für die Zukunft darüber hinaus die Verbesserung des gastronomischen Angebots sowie die Ergänzung der bestehenden Wasserinstallationen durch neue Spielanlagen.

Die behutsame Entwicklung zu einem noch schöneren und besucherfreundlicheren Britzer Garten wird mit einem neuen Design und einer neuen Webseite in einem vielfältigen, modernen Farb- und Kommunikationskonzept begleitet. Die kaleidoskopisch anmutende amorphe Form des neuen Logos steht für die Vielfalt des Britzer Gartens. In ihr spiegeln sich sowohl Abwechslung und Buntheit als auch die zentrierte, innere Ruhe und der Blick auf individuelle Freizeitgestaltung wider. Auf der neuen Website www.britzergarten.de können Besucher fortan den Britzer Garten zusätzlich auf einem interaktiven Lageplan erkunden und sich über die Fortschritte beim Entwicklungskonzept oder über die zahlreichen Angebote im Park informieren. Ab sofort gibt es außerdem aktuelle Eindrücke und Storys aus dem Britzer Garten auch bei Instagram.

Aktuelle Öffnungszeiten

Der Britzer Garten ist – unter Beachtung der Vorgaben des Berliner Senats zur Eindämmung des Coronavirus – weiterhin geöffnet. Der Park bietet genug Freiraum, um einen ausreichenden räumlichen Abstand zwischen den Besucherinnen und Besucher zu gewährleisten. Die häufigsten Fragen zu coronabedingten Maßnahmen werden auf der Website www.britzergarten.de beantwortet.

Eintrittspreise

Tageskarte: Erwachsene 3,00 €, ermäßigt 1,50 €
Jahreskartenbesitzer*innen und Kinder bis zu 5 Jahren haben freien Eintritt.

Die Eingänge zum Park

Sangerhauser Weg - U6 Alt-Mariendorf / Bus 179 bis Haltestelle "Sangerhauser Weg"

Tauernallee - U6 Alt-Mariendorf / Bus 179 bis Haltestelle "Sangerhauser Weg"

Mohriner Allee - U6 Alt-Mariendorf / Bus 181 bis Haltestelle "Rotkopfweg"

Buckower Damm - S/U-Bhf. Hermannstr. / Bus M44 bis Haltestelle "Britzer Garten"

Massiner Weg - U7 Britz Süd / Bus 181 bis Haltestelle "Neumarkplan"

Blütenachse - S/U-Bhf. Hermannstr. / Bus M44 bis Haltestelle "Zimmererweg"

Parkplätze gibt es in geringer Zahl an den Eingängen:
 Mohriner Allee (Mohriner Allee 152 in 12347 Berlin) und Sangerhauser Weg / Tauernallee (Sangerhauser Weg 12 in 12347 Berlin)

 

 

Zurück