Jazzfest Neukölln

25.01.2018 20:33 von Stephanus Parmann

Toen Jons Quintett 2017, Foto: Parmann

Ein absolutes Muss für alle Freunde des Jazz ist der Besuch des Jazzfestes Neukölln. Es findet Jahr für Jahr auf dem Gutshof Britz in einer fantastischen Atmoshäre statt. Unter dem Motto „Alle Farben“ ist beim Jazzfest Neukölln, das an diesem Wochenende stattfindet, die Crème de la Crème der Berliner Jazzszene zu Gast: Die Musiker zelebrieren alle möglichen Facetten des Jazz bis hin zum Ethnojazz anatolischer Prägung. Freuen dürfen sich die Besucher am Freitag bereits auf das erste Highlight, präsentiert von der Sängerin und Jazzprofessorin Esther Kaiser, die ihr aktuelles Projekt Songs of Courage vorstellt. Erstmalig mit dabei ist der renommierte Jazzpianist Markus Deuber, der auf dem Gutshof sein Mellum Jazz Quartett vorstellt.

So spielen beim Jazzfest Neukölln hochkarätig besetzte Formationen der Neuköllner Jazzdozenten im Wechsel mit Spitzenensembles der Studienvorbereitenden  Abteilung „Jazz“ der Musikschule Paul Hindemith. Und Preisträger des Nachwuchswettbewerbs „Studienvorbereitung-Jazz-Contest“ (StuVo) spielen im Wechsel mit Professoren gleich mehrerer Jazzhochschulen. Die Gewinner des Wettbewerbs für Nachwuchs-Jazztalente sorgen schließlich am Samstag für Hochspannung: Sie werden beim Preisträgerkonzert des StuVo-Jazz-Contest ihr Können unter Beweis stellen. Und das war  in den vergangegen Jahren durchaus hochrangig, was der Jazznachwuchs bot. Die Preisverleihung wird begleitet von Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (SPD). Im Anschluss daran stellt sich die diesjährige hochkarätig besetzte Jury des Wettbewerbs auch musikalisch vor: Prof. Peter Weniger (Saxophon) wird gemeinsam mit Prof. Pepe Berns (Kontrabass) und dem Schlagzeuger Heinz Lichius auf der Bühne stehen.

Zum krönenden Abschluss des Festivals werden am Sonntag ab 11.00 Uhr gleich zwei Berliner Großformationen erwartet: Die Flintstones Big Band unter der Leitung des Musikschulleiters Daniel Busch sowie das Anatolian Jazzorchstra mit der virtuosen Sängerin Begüm Tüzenem und dem Multi-Instrumentalisten Özgür Ersoy.

Eintritt: Freitag + Samstag 12.00 € / ermäßigt 6.00 €, Sonntag 8.00 € / ermäßigt 5.00 €

PROGRAMM zum Download: siehe unten.

 

 

Zurück