Muldental Triathlon Grimma

27.07.2015 12:24 von Stephanus Parmann

Foto:© J.Herrgesell / TuS Neukölln Berlin

Am Sonntag, den 12. Juli 2015, fanden neben dem zweiten Regionalligawettkampf Ost die Deutschen Meisterschaften und die Rennen der 2. Bundesliga in Grimma, der Stadt an der Mulde, statt. Der TuS Neukölln Berlin reiste wie gewohnt mit seinen zwei Damenteams und dem Master-Team an. Die Veranstaltung versprach also, eines der Highlights der Saison zu werden. Geschwommen wurde beim Triathlon über die Sprintdistanz zunächst in der Mulde unterhalb der Gattersburg. Die drei Teams vom TuS Neukölln starteten gemeinsam in einer Welle. Nach dem anfänglichen Massenstart dauerte es eine Weile, bis sich das 80-Mann starke Schwimmfeld sortiert hatte. Danach folgte das Radfahren auf einem schnellen und voll gesperrten Kurs mit Windschattenfreigabe, bevor es auf die abschließende 5km Laufstrecke durch die Stadt Grimma ging. In der Bundesliga längst Routine, ist eine Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe in der Regionalliga Ost ein Novum. Auf der Radstrecke startete Agnes Lukasiewicz ihren Turbo und fuhr gemeinsam mit einigen radstarken Masters bis auf das führende Damenteam auf. Mit einer fantastischen Laufzeit gewann sie das Damenrennen. Dirk-Oliver Beyer vom Masters-Team tat es Agnes Lukasiewicz gleich und gewann das Mastersrennen. Auch die drei Mannschaftsteams vom TuS Neukölln konnten hervorragende Platzierungen erreichen. Durch die souveränen Einzelleistungen eines jeden Teamsportlers siegten das Damenteam I und das Masters-Team in der Mannschaftswertung und führen nun die Tabelle der Regionalliga Ost an. Das Damenteam II war ebenfalls erfolgreich und beendete den Wettkampf mit Platz 6.

Havelberg-Triathlon

 

Bereits zum fünften Mal war die Triathlon Regionalliga Ost am Samstag, den 18. Juli 2015, zu Gast beim Havelberg Triathlon. Der besondere Reiz dieses dritten Wettkampfs lag im Schwimmstart im alten Hafen der Havel, umgeben von der historischen Altstadt. Nach einer anspruchsvollen Radstrecke schloss ein nicht minder anspruchsvoller Laufparcours den Wettkampf ab. Verletzungs- und krankheitsbedingt starteten alle drei Teams mit alternativen Besetzungen, so dass jeder von ihnen seine Maximalleistung abrufen musste. Dies reichte für das Damenteam I und die Mastersvom TuS Neukölln für Platz 3 in der Teamwertung und Platz 8 für das Damenteam II.

 

 

 

Foto: © J.Herrgesell / TuS Neukölln Berlin

Zurück