Spendenaktion für die Kältehilfestation in der Teupitzer Straße

26.11.2017 18:03 von Redaktion

Ein Dach über dem Kopf, eine heiße Dusche und eine warme Mahlzeit – wer den ganzen Tag auf kalten Straßen unterwegs ist, braucht in der Nacht ein Dach über dem Kopf, eine heiße Dusche und eine warme Mahlzeit: Seit dem 1. November stellt die Kältehilfestation der KUBUS GmbH und der Bürgerhilfe Kultur des Helfens gGmbH täglich von 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr morgens 25 Übernachtungsplätze für männliche Obdachlose zur Verfügung. Das ist gut so, doch die finanzielle Ausstattung der gemennütigen Einrichtung reicht gerade einmal für die Notunterkunft. Dringend gebraucht werden Kaffee, Tee und haltbare Milch, Marmelade, Honig, Lebensmittelkonserven Einwegrasierer, Deoroller, Waschmittel, Taschentüche, Bettwäsche und Spannbettlaken, Unterwäsche/lange Unterhosen in L und XL (neu!), Socken (neu!), Mützen und Handschuhe (für Männer geeignet, Wäscheständer sowie Wäscheklammern und verschließbare Plastikdosen („Tupperware“). Von daher rufen der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu und die Mitglieder des Abgeordnetenhauses Karin Korte und Joschka Langenbrinck dazu auf, die Neuköllner Kältehilfestation mit Sachspenden zu untertützen!

Die Spenden werden vom 27. November bis zum 15. Dezember 2017 an folgenden Stellen gesammelt und danach an die Kältehilfestation übergeben:

Bürgerbüro Dr. Fritz Felgentreu auf dem Lipschitzplatz
L

Lipschitzallee 70, 
12353 Berlin, 
Dienstag bis Freitag 9:00 bis 14:00 Uhr

Wahlkreisbüro Karin Korte


Lipschitzallee 69, 
12353 Berlin
, Dienstag bis Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr
, Freitag 11:00 bis 15:00 Uhr

Wahlkreisbüro Joschka Langenbrinck


Kranoldstraße 14
. 12051 Berlin
, Montag und Freitag 13:00 bis 18:00 Uhr,


Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 9:00 bis 14:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass über die aufgeführten Dinge hinaus keine Spenden (z.B. Kleiderspenden) entgegengenommen werden können!

 

Zurück