Weekend JazzTipp - Hartmann & Brunn – Saitenzauberer

06.02.2015 16:09 von Stephanus Parmann

foto: Hartmann & Brunn

Hartmann & Brunn – Saitenzauberer

Jazzfreunde aufgepasst. Am kommenden Sonntag, dem 08. Februar, spielen um 18.00 Uhr Hartmann & Brunn im Körnerpark in der vom Fachbereich Kultur des Bezirks geförderten Reihe Salonmusik. Mit Hartmann & Brunn am Chapstick und der Gitarre gastieren in Neukölln zwei außergewöhnliche und ausgezeichnete Musiker, die als Duo und in verschiedenen Formationen auftreten, so unter anderem in der Band „For Free Hands“. 

Der Schweizer Hans Hartmann galt bereits 1967 als bester Amateur-Jazz-Bassist der Schweiz. Heute blickt der bereits 72jährige auf eine lange Karriere zurück. So war er der e-Bassist der legendären Band Guru Guru und spielte während der Europatourneen als Kontrabassist mit amerikanischen Größen wie Chet Baker, Philly Joe Jones bis hin zu Attila Zoller. Auch gehörte er zur Gruppe um Hannes Wader oder dem Häns`sche Weiss Ensemble und spielte bei Jesse Ballard (Paradise Island Band). Als er 1994 auf  den damals 30-Jährigen mehrfach preisgekrönten Weimarer Gitarristen Andreas Brunn traf, spielte Hartmann bereits 14 Jahre lang den Chapmanstick. Das 10-12 saitige Instrument klingt, wenn Hans Hartmann es auf seinem 12 Saiter mit 5 Bass und 7 Melodiesaiten spielt, wie zwei Instrumente. So hat der Zuhörer des Duos den Eindruck, dass hier gleich ein Trio am Werk ist. Ebenso virtuos spielt Andreas Brunn, der Stilistiken aus dem Jazz mit den ungeradzahligen Metren des Balkans sowie Finger- und Plektrumtechniken zu verbinden weiß. Er bereichert die Arrangements noch durch Percussion auf dem Korpus seines siebensaitigen Instruments.
 Das eigentlich Phänomenale des Duos ist die Komplexität seiner Tonsprache. Die resultiert aus der Offenheit des Jazz. Er vermag es, Musikstile verschiedener Ethnien zu verschmelzen, ohne dass sie ihre Eigenheiten verlieren. Hartmann und Brunn verstehen es, die poetischen wie prosaischen Töne der Welt ebenso zu treffen wie die wild-ungebrochenen, auf diese Weise entsteht ein unverwechselbares Klangbild. 

Hartmann und Brunn war 2014 Preisträger des vom Berliner Kultursenat ausgerichteten Studiopreis Jazz. „Ende 2014 nahmen wir die mit dem Preis verbundene neue CD auf und sind gerade dabei selbige fertig zu stellen. Das Konzert bietet also eine gute Gelegenheit unser Duo in Bestform zu erleben“, verspricht Andreas Brunn. Wer aus welche gründen auch immer, diesen Leckerbissen Jazz versäumen sollte, hat die Gelegenheit,mit HARTMANN & BRUNN ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum zu feiern. Das Jubiläumskonzert findet am Samstag, 28.02.15 in der Kunstfabrik Schlot statt.

Hartmann & Brunn – Saitenzauberer

08. Februar 2015

18.00 Uhr. EINTRITT FREI


Andreas Brunn – Akustikgitarre, Hans Hartmann – Chapmanstick

im Körnerpark,
 Schierker Straße 8,
 12051 Berlin.

Weitere Infos zu Hartmann & Brunn unter 

http://akustik-art-kontakt.de/deutsch/?page_id=16

 

Zurück