Fett Kohle

06.04.2016 17:21 von Stephanus Parmann

Kinderbuchlesung zum Welttag des Buches

Dorit Linke Foto: manfred.sause@volloeko.de, Wikimedia/CC Lizenz

Das Jahr schreitet voran. Ein Drittel ist fast schon wieder geschafft und der April macht wieder mal was er will. Doch eine feste Größe gibt es auch in diesem Monat, und das ist der Welttag des Buches am 23. April. Für viele Buchhandlungen in Deutschland sind die Tage rund um dieses Datum recht ereignisreich: mit dem Ziel der Leseförderung machen sich zahllose Schulkassen auf den Weg in ihre Lieblingsbuchhandlung. Dort werden sie vom Buchhändler in Empfang genommen und nach einem kleinen Plausch folgt das große Rätselraten im Rahmen einer Schnitzeljagd. Jedes Kind bekommt zum Abschluss ein Buch geschenkt und in der Tat stellt sich manchmal heraus, dass bei schwierigen sozialen Verhältnissen das geschenkte Buch das erste eigene Buch dieser Kinder ist. Die Buchhandlung LEPORELLO bekommt Besuch von rund 30 Schulklassen: immer zwei Klassen pro Tag. Das ist durchaus eine Herausforderung, aber schön ist es allemal, wenn die Kinderaugen zum Abschluss strahlen und die Schulklassen zufrieden von dannen ziehen.

Dieses Jahr rundet eine Kinderbuchlesung den Welttag des Buches ab: Dorit Linke liest aus ihrem in Neukölln spielenden Kinderkrimi „Fett Kohle“. Der elfjährige Nikals bekommt zufällig mit, wie bei ihm vor der Tür eine Tasche in einen Container geworfen wurde. Neugierig schaut er nach und entdeckt in der prall gefüllten Tasche gut 50.000 €. Natürlich nimmt er die Tasche mit nach Hause und erfährt von seinem Freund Felix, dass ein paar Straßen weiter die Bank ausgeraubt wurde. Was könnte man nicht alles mit dem Geld machen? Zum Beispiel Oma Hartmann helfen, die kaum noch Geld für Katzenfutter hat, oder auch die schwierige Situation zu Hause verbessern helfen. Doch schnell spitzt sich die Sache zu: die Bankräuber ahnen schon, wo das Geld geblieben ist und dann ist da auch noch Murat mit seiner Gang, der den Kiez unsicher macht. Ein spannender, rasant geschriebener aber auch witziger Kinderkrimi, der zwischen Hermannstraße, Tempelhofer Feld und Hasenheide angesiedelt ist. Für Kinder ab 9 bis 10 Jahren. Die Veranstaltung in der Buchhandlung LEPORELLO am 15. April beginnt um 18 Uhr und der Eintritt bträgt 4 €. Voranmeldungen werden unter 665 261 53 erbeten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben