10.000 Euro für ehrenamtliches Engagement

23.03.2020 18:09 von Stephanus Parmann

Foto: BA NKN

Schon heute sind viele Neuköllner*innen ehrenamtlich mit vielen kreativen Ideen aktiv, um ihren Mitmenschen in der Corona-Krise zu helfen. Sie erledigen etwa Einkäufe oder helfen beim Gassi-Gehen.

Das Bezirksamt Neukölln stellt ab sofort 10.000 Euro für Sachmittel bereit, die für ehrenamtliche Arbeit im Zusammenhang mit der Corona-Krise gebraucht werden. Pro Vorhaben stehen bis zu 800 Euro zur
Verfügung, die für ehrenamtliche Tätigkeiten – etwa Kosten für die Ausleihe von Lastenfahrrädern oder Mietautos sowie Tankquittungen – übernommen werden können.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel: „Wir stehen in Neukölln jetzt zusammen. Trotz aller Einschränkungen ist solidarische,
nachbarschaftliche Hilfe möglich – und dringender denn je. Schon jetzt sind die Neuköllner*innen in dieser Krise unglaublich kreativ und hilfsbereit. Dieses tolle Engagement wollen wir schnell und unbürokratisch mit 10.000 Euro unterstützen, damit gute Ideen auch umgesetzt werden können.“

Die Unterstützung des Ehrenamts erfolgt über einen Sonderaufruf des Programmes „Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften“ (FEIN). Aufgrund der Fördermöglichkeiten dieses Programmes können nur solche Vorhaben
unterstützt werden, die sich nicht ausschließlich an Menschen in Quartiersmanagement-Gebieten richten. Anträge sollten neben den Kontaktdaten eine kurze Zusammenfassung des Engagements, der benötigten
Sachmittel und geschätzten Kosten enthalten.

Eine Antragsvorlage ist online unter

https://t1p.de/u9hc

zu finden.
Alle Rückfragen werden unter fein@bezirksamt-neukoelln.de beantwortet, Anträge werden ebenfalls an diese Adresse geschickt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben