18. Internationaler Sportbad-Pokal der SG Neukölln

17.06.2014 20:32 von Stephanus Parmann

Ulonska-Dwenger überreicht Dietrich-Bolz-Pokal an Litauer Mikalauskas

Der Sportbad-Pokal bei der Schwimmgemeinschaft Neukölln, der zu Pfingsten ausgetragen wurde, ist in diesem Jahr wieder erfolgreich verlaufen. 800 Teilnehmer aus Dänemark, Litauen, Polen, und Tschechien traten an im Sportbad Britz mit Vereinen aus Deutschland sowie Gästen aus Berlin und Umgebung. Es war eine Veranstaltung der Superlative mit über 3000 Startsprüngen.

Zu sehen waren spannende Wettkämpfe und motivierte Teilnehmer mit starken Leistungen und  ein sehr engagiertes Organisations- und Kampfrichterteam.

Der Mannschaftssieger wurde dieses Jahr der Helsingør Svømmeklub (Dänemark). Der „Dietrich-Bolz-Pokal” über 100 Meter Brust ging an den Litauer Marius Mikalauskas (Kaunas Zentrum Sportschule), der die Strecke in 1:05,45 Minuten absolvierte. Seine Leistung war 729 Punkte wert.

Der Wettkampf trägt im Titel den Zusatz „Dietrich-Bolz-Gedächtnis-Schwimmen“ und ist eine Hommage an den Begründer dieser Schwimmveranstaltung. Es war der Wunsch von Dietrich Bolz, eine Begegnung für junge Sportler zu schaffen, damit sie sich nicht nur im Wettkampf messen, sondern sich auch kennen lernen. Dietrich Bolz ist im Jahre 2003 mit nur 50 Jahren viel zu früh verstorben.

Zu guter Letzt sorgte eine wunderschöne Abendveranstaltung auf der Festwiese bei herrlichem Wetter, kühlen Getränke, einer lange Tafel mit leckerem Kuchen und frischen Waffeln für viele zufriedene und strahlende Gesichter. Fazit des Vereins: „Eine rundum gelungene Veranstaltung! Die SG Neukölln e.V. Berlin bedankt sich bei allen Helfern, die zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben.“

Wer im Nachhinein einen Blick auf das Event werfen will, schaut auf http://hauptstadtsport.tv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben