Klasse Start für Rudow liest

04.03.2017 00:26 von Stephanus Parmann

„Rudow liest“ legte mit der Lesung von Tanja Dückers in der Neuköllner Stadtteilbibliothek in der Clayschule am Bildhauerweg einen fulminanten Start hin. Nachdem AG Rudow Vorstand Andreas Kämpf mit Kulturstadtrat Jan-Christopher Rämer im Beisein der rbb Abendschau ( http://www.rbb-online.de/fernsehen/programm/03_03_2017/77704847.html - ca. ab 25,10 min.) die Gäste begrüßte und Heinz-Jürgen Ostermann sowie Bibliotheksleiterin Susann Schaller von Kämpf mit Blumen bedacht wurden, las die Berlinerin aus ihrem Buch „Mein altes West-Berlin“ und begeisterte rund 70 Zuhörer mit einer sehr großen Portion Humor. Viele der Besucher erinnerten sich an die eine oder andere Szene, die zum Berliner Alltag der 70er und 80er Jahre gehörte. So führte Dückers die Zuhörer durch verschiedene Straßen und Orte Berlins und blickte auf Besonderheiten der geteilten Stadt. Unter anderem erinnerte Dückers an die Kudamm Ladies mit ihren schweren Parfums, die mit ihren vielen Einkaufstüten die Doppeldeckerbusse dominierten und erzählte auf amüsante Weise von einem Ort, an den sich die West-Berliner überhaupt nicht gewöhnen wollten: den Grenzübergang Dreilinden mit seinem russischen Panzer, dessen Kanonenrohr auf West-Berlin ausgerichtet war. Hier half keine noch so intelligente Strategie, um flott über die Grenze auf die Transitstrecke zu kommen. Man stand schlichtweg immer in der verkehrten Schlange, war sie auch noch so kurz. Neu war den meisten Zuhörern wohl eine Sammlerleidenschaft, die Dückers ihr Eigen nennt. Das Sammeln  von Ü-Wörtern. Das sind Wörter mit vielen Üs, die es ja reichlich im Türkischen gibt. Dass Dückers mit dieser Leidenschaft schließlich Verständnis hat für Frauen, die eine erotische Beziehung zur Berliner Mauer haben, von denen es laut Dückers zwei in Europa geben soll, war für das Gros der schmunzelnden Zuhörer nun nachvollziehbar. So musste die Autorin zum Schluss verdientermaßen jede Menge Bücher signieren, was sie mit Engelsgeduld absolvierte.

Zum Schluss ließ sich Tanja Dückers noch mit AG Rudow Mitglied Peter Scharmberg, Kulturstadtrat Jan-Christopher Rämer, dem 1.Vorsitzenden der AG Rudow Andreas Kämpf, dem 2. Vorsitzenden Detlef Heintz sowie Bibliotheksleiterin Susann Schaller ablichten ( v.li.). Sie alle dankten der Autorin für einen wundervollen Leseabend.

Das gesamte Programm ür Rudow liest steht hier als PDF zum Download bereit.

Zurück

Einen Kommentar schreiben