LEPORELLO LESUNG: Ellbogen, mit Fatma Aydemir

03.07.2017 16:52 von Stephanus Parmann

Ein Debütroman der besonderen Art erwartet die Besucher der Rudower LEPORELLO-Buchhandlung am Freitag, den 14. Juli 2017. Die 1986 in Karlsruhe geborene Fatma Aydemir hat, wie die Topkultursendung der ARD „Titel, Thesen, Temperamente“ meint, einen „großartigen Roman“ über eine junge, türkischstämmige Frau auf der Suche nach sich selbst geschrieben und wird aus diesem packenden Buch ab 19.00 Uhr lesen.

Hazal ist siebzehn. Sie ist in Deutschland geboren. Sie hat es satt, auf das Leben zu warten. Hazal will sich verlieren und verlieben. Sie weiß nicht, wohin mit ihren Gefühlen. Eine schiefe Bahn tut sich auf: erst ist es nur ein geklauter Lippenstift, schließlich auch stumpfe Gewalt. Nachdem sie ein echtes Verbrechen begangen hat, ist plötzlich die Polizei hinter ihr her. Sie flieht nach Istanbul, wo sie noch nie in ihrem Leben war und das sie nur aus dem türkischen Fernsehen kennt.

Was wird aus Hazal? Wer ist sie, wer kann eine junge Frau wie sie überhaupt sein. „Ellbogen“ erzählt die Geschichte von Hazal und ihren besten Freundinnen in Berlin, die alle um einen festen Standpunkt im Leben kämpfen.

Fatma Aydemir, die Germanistik und Amerkanistik studiert hat, schreibt diese im Hanser-Verlag erschienene Geschichte wild und warmjerzig. Laut Deutschlandfunk ist der Roman „eine Ohrfeige zum Wachwerden“. Und NDR Kultur meint: „Dieser Roman ist ein Hammer. Er erwischt seine Leserinnen und Leser mit voller Wucht.“

Der Eintritt beträgt 6 bzw. 4 €. Anmeldungen werden unter 030 / 665 261 53 erbeten.

Buchhandlung Leporello
Krokusstraße 91
12357 Berlin
Telefon: 030 66526153
E-Mail: info@leporello-buch.de

http://leporello-buch.de

 

 

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben