Regionales liegt im Trend

23.08.2017 15:53 von Stephanus Parmann

Bundestagsabgeordnete Schwarzer besuchte REWE in Alt-Rudow

Foto: © Stephanus Parmann

„Oh ja, der schmeckt lecker“, sagt die CDU Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer, nachdem sie den milden naturtrüben Apfelsaft aus Brandenburg bei REWE Kaufmann Soran Ahmed in Alt-Rudow probiert hat. Für Schwarzer ist das Angebot an Lebensmitteln mit dem Label „REWE Regional“ ein Thema, das sie bei einem Rundgang durch die Filiale am 21. Juli interessiert hat. „Einkaufen ist mehr als den Wagen durch die Reihen schieben und bezahlen – der Kunde wünscht sich ein positives Einkaufserlebnis mit frischen regionalen Produkten und Angeboten!“, sagt Schwarzer. Und genau das liegt im Trend. Immer mehr Verbrauchern ist es wichtig, dass ein Lebensmittel aus ihrer Region kommt, weiß REWE Kaufmann Soran Ahmed. „Wir spüren diesen Trend zu einem bewussteren Einkauf deutlich. Unsere Kunden identifizieren sich immer stärker mit ihrer Stadt und der Region und möchten verstärkt Waren von Unternehmen aus der Umgebung kaufen“, stellt er fest. Dafür seien sie auch bereit, etwas mehr Geld auszugeben, so Ahmed. Kurze Lieferwege, genaue und nachvollziehbare Herkunftsangaben und die Frische der Lebensmittel – das alles sind Vorteile, die für lokal angebaute und produzierte Erzeugnisse sprechen. Positiv hinzu kommt, dass die oft kleinen bis mittelgroßen Lieferanten durch die steigende Nachfrage Arbeitsplätze vor Ort schaffen. „Mitunter kennen die Kunden den lokalen Unternehmer sogar persönlich oder wissen, wo er seine Produktion hat, das schafft natürlich Vertrauen“, freut sich Kaufmann Ahmed. Von daher setzt er sich gerne für seine Kunden mit REWE aktiv dafür ein, das Angebot an lokalen und regionalen Produkten auszubauen. Mit Erfolg, denn die Produktpalette der 2012 eingeführten Eigenmarke „REWE Regional“ wächst stetig an, erfährt Frau Schwarzer. Mehr als 450 verschiedene Artikel umfasst das Sortiment mittlerweile, vor allem Milch- und Fleischwaren sowie Obst und Gemüse. So beliefert beispielsweise Obstbaumeister Thomas Giese von der Havelfrucht GmbH in Werder REWE-Märkte in Berlin mit Äpfeln, Süßkirschen und Pflaumen. Mit dem Slogan „Aus Liebe zur Heimat“ bieten REWE-Supermärkte seit 2008 Artikel von landwirtschaftlichen Erzeugern und kleinen Handwerksbetrieben aus der direkten Umgebung der Supermärkte. Platziert werden diese in speziellen Aufbauten, die dem Kunden auf den ersten Blick zeigen: Hier finde ich lokale Produkte. So bieten die Berliner REWE Märkte derzeit Waren von rund 50 Unternehmen aus Berlin und dem Umland an.

Stephanus Parmann

 

 

 

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben