Rudow im Lichterglanz

25.11.2021 16:15 von Redaktion

Beste Laune brachten rund 50 Rudower Bürger mit, die sich am Montag, dem 22. November Punkt 16.00 Uhr vor der Boutique BINES in Alt-Rudow 53 versammelt hatten. Zum mittlerweile 19. Mal hat die Aktionsgemeinschaft Rudower Geschäftsleute (AG Rudow) den Start der Weihnachtsbeleuchtung zusammen mit den Rudowern gefeiert. Nur einmal, zum Start der Coronapandemie, musste die Feier vor Ort ausfallen. Diesmal aber konnten Andreas Kämpf und die zahlreich erschienen Mitglieder der AG Rudow die Gäste mit Sekt und Apfelschorle bewirten. 

Traditionell werden zum Start der wunderschönen und in LED ausgeführten Weihnachtsbeleuchtung die Gewinner des alljährlichen Preisrätsels durch Glücksfeen ermittelt. Diesmal waren es sogar drei an der Zahl: Levi, Mae und Christiane zogen die Gewinnerinnen und einen Gewinner. Wie jedes Jahr warteten auf die Glücklichen je ein großer schöner Präsentkorb. Um einen der Präsentkörbe zu gewinnen, mussten die Teilnehmer die Frage beantworten, wie viele Weihnachtsmänner am 4. Dezember durch den Rudower Ortskern laufen. Die richtige Antwort lautete 4. Schon Sigrid Kethler aus Rudow konnte ihr Glück kaum fassen. Ähnlich erging es Barbara Schmidt, die von Glücksfee Mae gezogen wurde. Zu guter Letzt startet Kurt Lewin dank Glücksfee Christiane die Woche mit Lichterglanz und einem Präsentkorb. Ihn nahm seine Frau freudig entgegen. 

Genau vor 19 Jahren bekam der renommierte Berliner Lichtdesigner Andreas Boehlke den Auftrag, eine Weihnachtsbeleuchtung für das Rudower Ortsteilzentrum zu entwerfen. Seitdem werden der Rudower Ortskern und die Krokusstraße Jahr für Jahr in ein festliches Licht gekleidet, das in der dunklen Jahreszeit die die Herzen der Menschen berührt. Möglich ist dies durch zahlreiche Spenden von AG Rudow-Mitgliedern, weiteren Rudower Geschäftsleuten, durch Einzelspenden der Rudower sowie durch Patenschaften. 

Anlässlich des 19. Starts der Weihnachtsbeleuchtung dankte der Vorsitzende der AG Rudow, Andreas Kämpf, den Rudowern für ihren Besuch und natürlich den Spendern und Paten der Weihnachtsbeleuchtung für ihr Engagement für ein schönes Rudow zur Winterzeit. Schließlich kleidet auch die neue LED-Beleuchtung den Rudower Ortskern in festlichen Glanz und sorgt von der Rudower Spinne über Alt-Rudow bis hin zur Krokusstraße für eine würdevolle Weihnachtsstimmung. Die Weihnachtsbeleuchtung wird noch bis Anfang Januar 2022 für eine stimmungsvolle Adventszeit sorgen. AG Rudow Vorstand Kämpf drückte allerdings zum Schluss auch sein Bedauern aus, dass die Weihnachtsmeile aufgrund der sich zugespitzten Pandemielage ein zweites Mal ausfallen muss und bat um Verständnis. Der Schutz der Gesundheit und des Wohls der Rudower habe allerdings Vorrang. 

Besuchen Sie auch unsere Facebookseite, hier finden Sie viele weitere Fotos zum Event. 

https://www.facebook.com/search/top/?q=ag%20Rudow&locale=de_DE



 



Zurück

Einen Kommentar schreiben