Rudower Sportler gewannen mehr als 100 Meistertitel im Sportjahr 2017!

31.10.2018 19:56 von Stephanus Parmann

Im Eisstadtion Neukölln scheint die Sonne und es herrscht große Aufregung, denn heute ist der Tag der Meisterehrung der Neuköllner Sportler. Gefeiert und gewürdigt werden ihre Meistertitel im Sportjahr 2017. Dafür haben sich Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD), Sportstadträtin Karin Korte (SPD) und der Sportausschussvorsitzende in der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung, Olaf Schenk auf dem Podium versammelt. Sie würdigen im Oktober die Topleistungen der Neuköllner Sportler und feierten mit ihnen bei Speis und Trank bei Eiskunstlauf- und Laser Show ihre fantastischen Erfolge. Und die gab es reichlich. Auch die Rudower waren mit dem TSV Rudow spitzenmäßig vertreten.  Mit 86 Meistertiteln belegten sie in der Gesamtwertung Platz 3.  Immer wieder  an der Spitze sind Rudows Handballer. So wurde die Ü 32 Berliner Meister. Auch die Ü 40 konnte punkten, sie wurden Ostdeutscher Meister! Super Leistungen gab es auch bei den Leichtathleten: In der Altersklasse U 14 gelangten etliche Berliner Meistertitel im Einzel und Mannschaftssport nach Rudow. Meistertitel gab es auch als 4-Kampf-Mannschaft, im Mehrkampf, als Berliner Teammeister, als Block-Mannschaft und als Cross-Mannschaft. Spitzenleitungen brachten auch Nachwuchssportler in der Leichtathletik in der Altersklasse U 16: Berliner Meistertitel und Norddeutsche Meister gingen nach Rudow. Ebenso glänzten die Rudower Leichtathletik-Senioren: Berliner Meister, Einzel- und Mannschaft sowie 5-Kampf Mannschaft-Meistertitel sammeln sich nun beim TSV Rudow. Da wollten die Leichtathletik-Frauen nicht hinten anstehen: Auch sie holten einen Berliner Meistertitel. Die Trampolin-Springer punkteten in der Altersklasse 2000 und jünger, wo sie Gewinner der Berliner Landesliga wurden. In der Landesliga kürten sich die Trampolinspringer unter anderem mit dem Titel Berliner Synchronmeister in der Landesliga und errangen die Titel Einzelmeister und Meister Berliner Mannschaft.

Treffsicher sind auch die Rudower Sportschützen. So holte Simone Bach-Slowinski bei den Seniorinnen A gleich zwei Berliner Einzelmeistertitel. Das gelang auch Siegrid Bauer in der Damen-Klasse. Bei den Herren wurde Matthias Fischer Berliner Einzelmeister, Günter Grave sicherte sich in der Klasse Herren A eine Auszeichnung als Berliner Mannschaftsmeister, was auch Luis Gerloff  bei den Schülern gelang. Titelverwöhnt sind Ingrid Bongk und Günther Bongk. Sie holte bei den Seniorinnen C fünf Berliner Einzelmeistertitel, Herr Bongk darf sich Berliner Einzelmeister 2017 nennen. Gleich drei Mal Berliner-Einzelmeister wurde Ronald Druse als Supersenior. Berliner-Einzel-+Mannschaftsmeister darf sich bei den Junioren A Simon Holtz nennen. Meisterschütze Axel Hildebrandt gelangen zwei Berliner Einzelmeister und ein Mannschaftsmeistertitel. Tristan Hoffmann bewies bei den Schülern sein Talent, ihm gelang ein Berliner Mannschaftsmeistertitel. Schüler Gerrit Ripske trumpfte bei den Senioren A mit einem Berliner- Mannschaftsmeister auf. Till Kallweit wartet bei den Junioren A mit einem Berliner-Mannschaftsmeister-Titel auf, und Florian Kucharz wurde bei den Junioren B Berliner-Einzelmeister. Jörg Kleist wiederum hat gleich dreimal den Titel Berliner Einzelmeister bei den Senioren B geholt, mit neuem Berliner Landesrekord! Wolfgang Kuntzig triumphierte mit fünf Mal Berliner-Einzelmeister bei den Senioren. Auch Günter Marchal ist eine Größe im Schießsport, in der Klasse Senioren C wurde er Berliner Einzelmeister. Bei den Damen glänzte auch Birgit Rauhut, sie wurde 2017 zweimal Berliner-Einzelmeisterin. Und bei den Seniorinnen A schaffte Sabrina Teichert den Titel Berliner-Einzelmeisterin. Monika Wolff wiederum sicherte sich den Titel Berliner-Einzelmeisterin mit einem neuen Landesrekord! Da wollte Manfred Wolff nicht zurückstehen, auch ihm gelang bei den Senioren C als Berliner Landesmeister ein Landesrekord! 

 

In der Gesamtwertung der Neuköllner Vereine lagen diesmal die Neuköllner Sportfreunde mit 108 Meistertiteln vorn, die Schwimmvereinigung Neukölln (SG Neukölln) erreichte 99. Neben einem Weltmeistertitel ging auch ein Europameistertitel 2017 nach Neukölln: Während mit Kathrin Burow von den Neuköllner Sportfreunden die Weltmeisterin im Triple Ultra Triathlon geehrt wurde, gelang es Marianne Keerwat (70) einen Europameistertitel im Tischtennis Damen-Doppel nach Neukölln zu holen. Erst sieben Jahre alt ist Neuköllns Meisterin Lianne Josefine Krüger von der Berliner Turnerschaft Korp. e.V.. Die jüngste Neuköllner Meisterin wurde Berlin-Brandenburg-Meisterin im Orientierungslauf. Der älteste Sportler der Ehrung ist Peter Senftleben von der Schwimmgemeinschaft Neukölln, er wurde mit 83 Jahren  gleich zweimal Berliner Meister in der Disziplin SchwimmMaster.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben