Seniorenfreizeitstätte - Wie weiter?

19.03.2019 18:49 von Stephanus Parmann

Fotos: (c) Stephanus Parmann

Bei der Fertigstellung der Seniorenfreizeitstätte Rudow ist es zu Verzögerungen gekommen. Sie sollte laut Plan im Herbst vergangenen Jahres eröffnet werden

Zwecks Klärung der Umstände, die zur Verspätung führen, hat der stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende Peter Scharmberg in der Bezirksverordnetenversammlung vom 23. Januar eine Anfrage gestellt, die Bezirksbürgermeister Martin Hikel beantwortete. Wie Hikel darlegte, musste die Bautätigkeit des Innenausbau in der Vorweihnachtszeit wegen dem fehlerhaften Einbau des Terrazzo-Fußbodens unterbrochen werden. Da zum Zeitpunkt der Verlegung mehrere Firmen beteiligt gewesen seien, sei es notwendig geworden, so Hikel, „einen Gutachter zur Schadensbegutachtung zur späteren Beweisführung hinzuzuziehen.“ Das Ergebnis der Schadensbegutachtung, die am 22. Januar stattgefundenen habe, bleibe abzuwarten. Sobald das Gutachten vorliege und die Verursacherfrage geklärt sei, könne der Bau wieder aufgenommen werden. Für die Verlegung des Fußbodens seien jedoch bestimmte Temperaturen notwendig, so dass sich der weitere Bau witterungsbedingt nochmals verzögern könne. Das Herrichten der Außenanlagen werde auf Grund der aktuellen Witterungsverhältnisse im Frühjahr erfolgen. Hikel versicherte, dass die zuständigen Stellen im Bezirksamt „mit Hochdruck an der Fertigstellung arbeiten“. So seien die Pläne für die Belegung und Bespielung der Freizeitstätte allerdings im bezirklichen Seniorenservice bereits ausgearbeitet. Angestrebt werde eine Eröffnung im späten Frühjahr 2019. Zwischenzeitlich konnten die Rudower Senioren im Gemeinschaftshaus am Bat-Yam-Platz untergebracht werden. Weitere Gruppen und Vereine hätten auf die Zwischenlösung verzichtet und warteten die Eröffnung in Alt-Rudow ab. Unterstützung habe es auch für die Weihnachtsfeier der Senioren durch das Haus Rudow des Trägers LebensRaumHeute GmbH und die Baugenossenschaft IDEAL gegeben. Zum Schluss gab Hikel die vorsichtige Prognose ab, dass die Seniorenfreizeitstätte Rudow im späten Frühjahr eröffnen könnte.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben