Weiter auf Erfolgskurs - 18. Rudower Meile war Extraklasse

02.06.2016 08:14 von Stephanus Parmann

Fotos: Stephanus Parmann

Aufgrund des herrlichen Sommerwetters und dem großartigen Auftritt von Top-Schlagersängerin Simone war die Stimmung auf der Frühlingsmeile schon zu Beginn bestens. Hinzu kam, dass Rudows Juwelier und AG Rudow Mitglied Klaus Klimach und seine Frau Doris viele Gäste in ihrem Geschäft in Alt-Rudow 26 begrüßten, um mit ihnen das wunderschöne 125jährige Jubiläum ihres Familienbetriebs zu feiern. Darüber hinuas verlief um die Mittagszeit der Straßenumzug der Rudower Schützen mit dem Spielmannszug Freie Spielleute Neukölln direkt über die Meile. Auch die Schützen machten kurz Halt vor Klimachs Geschäft, um mit Klaus Klimach aus einem Kelch auf sein Wohl anzustoßen. Dies oblag dem Schützen Georg Krause und dem Schützenpaar 2015 Gerda Krause und Joachim Scheunemann, das standesgemäß in einem schicken Cabrio vorfuhr. Auch Bezirksbügermeisterin Dr. Franziska Giffey (SPD) wünschte den Rudowern und dem ehrwürdigen Jubilar Klimach in ihrer Eröffnungsrede alles Gute für die Zukunft. Giffey hatte die Ehre, im Beisein von AG Rudow Vorstand Detlef Blisse und dem Schausteller Thilo Wollenschläger mit dem traditionellen Fass-Freibieranstich im Beiseindas beliebte Straßenfest offiziell zu eröffnen. Unter den Gästen bei der Meile war auch jede Menge Politikprominenz, so Bezirksverordnete der CDU und SPD und die Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer von der CDU, die von Bürgermeisterin Giffey ebenfalls namentlich begrüßt wurden.

Die 18. Rudower Frühlingsmeile punktete vor allem mit zwei Bühnen und dem hervorragenden DJ Jörgi, der wieder in der Höhe des Rudower Dorfteichs seine Zelte aufgeschlagen hatte, um dort an zwei Tagen für beste Tanz-Stimmung zu sorgen. In der Krokusstraße wiederum war das Highlight ein Boxring, wo am Samstag Boxkämpfe und am Sonntag Schaukämpfe und Tanzvorführungen stattgefunden haben. Für dieses Engagement gebührt den AG Rudow Mitgliedern P&H Dachbau GmbH, Elektro Krause GmbH, Pumpen Lehmann, Gansel Altenpflege und der Incudo Steinbearbeitungs- und Reinigungs GmbH ein großes Dankeschön. Damit hatten sie sich etwas Besonderes für die Besucher der Rudower Frühlingsmeile ausgedacht. Von allen Mitgliedern der AG Rudow gesponsert wurde eine spitzen Salsa-Tanzvorführung. Allein die Leichtfüßigkeit der Salsa-Tänzerinnen und des Tänzers zu sehen, war für die vielen Zuschauer ein ästhetischer Hochgenuss. Natürlich kamen auch die Boxkämpfe wieder gut an, auch bei den Frauen. Darüber hinaus hatte die Baufirma Mahlo & Sohn mit Angeboten für Kinder in der Krokusstraße für Kurzweil gesorgt. Während AG Rudow Firmen wie das Autohaus VW Piontek innovative Produkte wie den neuen VW Tiguan zeigten, waren auch einige Regionalvereine auf der Rudower Meile mit Informationsständen vertreten: So traditionell der Berliner Carneval Verein 1968, die Schwimmvereinigung Neukölln sowie die Handballer vom TSV Rudow, die nebeneinander stehend für Menschentrauben sorgten. Schließlich gab es hier neben den traumhaften Kuchen- und Tortenangeboten des  Berliner Carneval-Vereins ein Glücksrad für die Kinder mit kleinen Preisen von der SG Neukölln und in Höhe des TUI-Reisecenters in Alt-Rudow 25 die „Dicke Bertha“, an der  angehende Handballprofis beim TSV Rudow testen konnten, ob sie genug Zielwasser getrunken hatten. Das half auch beim Golfen, das die Boutique Open-Air anbot und das regen Zuspruch fand. Wasser Marsch heißt es mitunter auch, wenn die Freiwillige Feuerwehr Rudow ausrücken muss, um Menschenleben zu retten. Sie war mit einem großen Fahrzeug und mit der Jugendfeuerwehr auf der Frühlingsmeile vertreten und informierte mit Feuerwehrmann Oliver Schwarz über ihre ehrenamtlichen Leistungen für die Gesellschaft. Insgesamt war die diesjährige Rudower Frühlingsmeile auch mit den Auftritten von  Schlagersängerin Simone, dem Western-Urgestein Larry Schuba, dem Rock`n Roller Dirk Jüttner und den Junxx aus Hamburg vom Start bis zum Ende ein Riesenerfolg und bleibt einer der Festhighlights im Programmkalender im Berliner Süden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben