Serenadenkonzert

04.06.2017 (16:00)

Serenadenkonzert

mit dem Corelli-Kammerorchester unter der Leitung von Béla Papp
Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel und Arcangelo Corelli

Am Pfingstsonntag erwartet die Besucher auf Schloss Britz wieder das Corelli-Kammerorchester mit seinem traditionellen Pfingstkonzert. In dem besonderen Ambiente der Schlossterrasse und in der herrlichen Umgebung des blühenden Schlossparks lässt das Ensemble mit großer Sensibilität den Alltag vergessen und entführt die Zuhörerinnen und Zuhörer in die Welt des Barock. Ungewöhnlich lebendige und stilsichere Interpretationen barocker Musik auf höchstem Niveau zeichnen die Einstudierungen Béla Papps mit seinem Corelli-Kammerorchester aus. Dabei beschränkt sich der musikalische Radius des Corelli-Kammerorchesters keineswegs ausschließlich auf die bevorzugte Barockmusik. Das Ensemble ist selbstverständlich auch in allen anderen Stilepochen „zu Hause“ und flexibel genug, die Besetzung jeder möglichen Aufgabe anzupassen. Das Corelli-Kammerorchester spielt Musik, die die Seele berührt und verspricht einen musikalischen Nachmittag der besonderen Art auf SCHLOSS BRITZ.

Das Corelli-Kammerorchester wurde 1982 vom ungarischen Violinvirtuosen und Konzertmeister des damaligen Ost-Berliner Rundfunkorchesters, Béla Papp, gemeinsam mit Musikern dieses Orchesters gegründet. Nach den Wirren zu Beginn der 90er Jahre und bedingt durch die Auflösung des Ost-Berliner Rundfunkorchesters verblieb nur ein kleiner Stamm um seinen Gründer. Jedoch gelang es Béla Papp schnell, neue und äußerst engagierte Musiker aus Orchestern in Berlin und dem Berliner Umland für das Kammerorchester zu finden, darunter auch einige besonders begabte Studenten der beiden Berliner Musikhochschulen. Mit der Besetzung von drei 1. Violinen und zwei 2. Violinen, zwei Bratschen, zwei Violoncelli, einem Kontrabass und einem Cembalo hat das Ensemble die perfekte Größe, um mit einem schönen und homogenen Kammerorchester-Klang zu bezaubern.

Béla Papp erlernte zunächst bei seinem Vater das Geigenspiel und setzte damit die seit Generationen alte Familientradition fort. Nach Abschluss des Konservatoriums studierte er in Budapest und anschließend als Meisterschüler von Prof. Gyergy Garay in Leipzig. Im Jahre 1973 war er als Erster Konzertmeister bei verschiedenen deutschen Orchestern engagiert. Auslandstourneen mit dem Rundfunkorchester Berlin (Ost) führten ihn als Solisten nach Osteuropa und Asien, verbunden mit zahlreichen Aufnahmen von Violinkonzerten. Seine große Leidenschaft galt jedoch immer schon der Kammermusik, und so war es naheliegend, dass er bald ein eigenes Ensemble gründete: Das Corelli-Kammerorchester. 

Pfingstsonntag, 04. Juni 2017 um 16.00 Uhr auf der Schlossterrasse

Schloss Britz
Alt-Britz 73, 12359 Berlin
Telefon 030 / 609 79 23-0
info@schlossbritz.de
www.schlossbritz.de

Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Kartenvorverkauf und Reservierungen während der Öffnungszeiten und telefonisch unter 609 79 23-0.
Reservierte Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
Die Kulturstiftung Schloss Britz dankt dem Kulturnetzwerk Neukölln e.V. für die personelle Unterstützung.
Anfahrt:
U7 Parchimer Allee; M44 Fulhamer Allee, M46 Fulhamer Allee
Bus 181 Britzer Damm / Mohriner Allee
Parkplätze in der Parchimer Allee
mit Zugang über den Gutshof!

Zurück