Damit es Zuhause gemütlich wird

25.08.2017 14:57 von Stephanus Parmann

Heidi Tiebeck-Langer Heimtextilien – seit über 35 Jahren auf dem Rudower Wochenmarkt

Fotos: Stephanus Parmann

Ob Gardinen und Bistros aus dem Vogtland oder Gobelinbeutel und- taschen in leuchtenden Farben und mit wunderschönen Mustern – wer mit offenen Augen über den Rudower Wochenmarkt geht, findet jede Menge attraktive Angebote und weiß, warum er unter den Berliner Märkten zu den Top Ten zählt. Eine, die mit ihrer Erfahrung und ihrem Qualitätsangebot zu diesem positiven Image des Rudower Marktes bis heute beiträgt, ist Heidi Tiebeck-Langer. Seit mehr als 35 Jahren steht die gelernte Schneiderin auf dem Rudower Markt und bietet ihren unzähligen Stammkunden schicke Heimtextilien an. Hier gibt es klassische und modische  Kissenbezüge, elegante Tischdecken und passende Tischläufer, kleine Geschenkartikel und natürlich die bei ihren Kunden beliebten nostalgischen Handtuchkalender für 2018.

Ihre Liebe zum Marktleben entwickelte Heidi Tiebeck-Langer bereits 1978. Damals verkaufte sie noch Stoffe, Stoffreste und die beliebten Burda-Schnitte an einem 3-Meter-Stand. Was ihr von Anfang an am Marktleben und ihrer Selbständigkeit gefiel, ist es, frei entscheiden zu können. Dabei trifft Frau Tiebeck-Langer seit Jahrzehnten stilsicher den Geschmack ihrer zufriedenen Kunden. Zu ihnen zählt auch die Rechtsanwältin Beate Knoth-Schindler. Seitdem sie in Rudow lebt, kauft sie hier ein, und das seit 15 Jahren, erzählt sie. Heute hält sie Ausschau nach einer passenden Tischdecke. „Was mir gefällt, ist die sehr gute Verarbeitung und Qualität der Waren, auch die top Beratung und die freundliche Bedienung“, betont sie. „Außerdem schätze ich den Service, da Frau Tiebeck-Langer auf meinen Wunsch hin auch Sondergrößen liefert“.  Mit dem Service hoch zufrieden ist auch die Rudowerin Wendla Baum. „Ich komme seit vielen Jahren zu Frau Tiebeck-Langer und kaufe hier Kissenbezüge und Tischdecken. Das Schöne ist, dass man die Decken nach dem Waschen auf den Tisch legen kann und sie weder knittern noch unerwüschte Falten werfen“, freut sie sich und lächelt. Schön sei auch, so Frau Baum, dass Heidi Tiebeck-Langer bei entsprechender Nachfrage und nach Bedarf auch zum Kunden kommt, um vor Ort auszumessen und zu beraten. Das kann beispielsweise der Fall sein beim Angebot an blickdichten Gardinen des Labels Valentina, die es in allen modischen Farbtönen gibt. Frau Tiebeck-Langer bezieht sie aus dem Hause Heimtextilien Vogtland. Die Traditionsfirma mit Sitz in Tirpersdorf, unweit des für seine Stickereien berühmten Ortes Plauen. Hier haben sich bereits Ende der 50er Jahre viele kleine Haus- und Heimwebereien zu einer Weber-Produktionsgenossenschaft zusammengefunden. Auf dieser Tradition aufbauend, ist bereits ein Jahr nach der Wende ein familiengeführtes  Unternehmen entstanden, das Fachhändlerinnen wie Tiebeck-Langer mit schönen und qualitativ hochwertigen Textilien beliefert – und das alles zu einem fairen Preis. Den allerdings gibt Tiebeck-Langer wie immer gerne an ihre Kunden weiter. Das ist neben der Beratung und Betreuung der Kunden eine der Säulen ihrer Firmenphilosophie und ein weiterer Grund für ihren langfristigen Erfolg.

Ein Faible für Dekoratives hat auch Helga Zernitzky. Die treue Stammkundin kommt seit dem Start im Jahre 1980. Heute hält sie Ausschau nach Tischläufern und freut sich über einen preiswerten Kosmetikbeutel aus Gobelin im Retrostyle, der auf dem großen Tisch mit den kleinen Geschenkartikeln liegt.       

Zurück