Frisches Obst & Gemüse, köstliche Walnüsse und das „grüne Gold“ des Mittelmeers

13.04.2017 14:15 von Stephanus Parmann

Foto: © Stephanus Parmann

Er ist ein Händler wie man ihn noch aus der Kindheit kennt, einer, der Wind und Wetter trotzt und immer freundlich ist“, erzählt André Sklarz während seine Mutter nickt. Sie leben in Berlin, kommen aber ursprünglich vom Brandenburger Land und schätzen auf dem Markt in Rudow eines: Qualität. Und die liefert ihnen auch der Obst & Gemüsehändler Carlos, wie ihn seine Händlerkollegen nennen. Seit einiger Zeit bietet er nun seine Qualitätsware mittwochs auch in Rudow an.

Seit 15 Jahren steht Carlos auf Märkten, auf dem berühmten Markt am Maybachufer steht er auf der Spitzenposition, man findet ihn mit seinem Stand gleich vorne an der Ankerklause, mittwochs in Rudow fühlt er sich mittenmang sehr wohl. „All mein Wissen und Können als Händler verdanke ich Hubert Richter aus Rudow“,  betont Carlos. „Von ihm habe ich alles Wichtige von der Pike auf gelernt“, erzählt er. Von Richter habe er gelernt, wie man bestes Obst und Gemüse in den Markthallen aussucht und günstig einkauft, einen Stand aufbaut, die Ware präsentiert und seine Kunden optimal betreut. In Sachen Obst setzt Carlos primär auf Frische & Saisonales, dabei hat er dem Winter entsprechend reichlich Vitamine dabei: Clementinen, Orangen, Zitronen sowie Kohlsorten, rote Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln und Spinat. Wir testen die Clementinen, sie haben ein bissfestes Fruchtfleisch und sind ungeheuer süß und saftig, so wie man sich Obst im besten Fall wünscht. „Einige von ihnen reichen schon, um den Vitamin C-Bedarf eines Tages zu decken“, sagt Carlos. Neben allerlei Obst und Gemüse bietet der Profihändler in Rudow auch Walnüsse aus Ungarn an. Von dort kommt die Sorte Esterhazy II, die geschmacklich zu den köstlichsten Walnuss-Sorten zählt. Auf die Walnüsse schwört die Rudower Malerin Monika Cornell von der Ateliergemeinschaft Rudow - ja, sie schmecken sehr lecker und sind auch noch urgesund: Denn die Walnuss ist mit 68 Prozent besonders reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Wer  nur 140 g  und mehr in der Woche isst, senkt das Herzinfarktrisiko um 39 Prozent. Das jedenfalls haben mehrere Studien in den USA ergeben. Neben Walnüssen kauft Frau Cornell hier auch Obst. „Sehen Sie, man kann es anfassen, es ist alles frisch, sagt sie und hält eine Mango hoch. „Außerdem stimmen Preis und Leistung.“

Carlos jedenfalls freut sich schon auf Frühjahr und Sommer. Dann bringe er Spargel und allerlei Beeren mit, süße Kirschen, Erdbeeren und vieles andere mehr. Darüber hinaus besorgt er für seine vielen Stammkunden auf Wunsch und auf Bestellung alles an Obst & Gemüse, was sie wünschen.   

Eine weitere Spezialität, die Carlos das Jahr über anbietet, ist in einem gesundheitsbewussten Haushalt nicht wegzudenken: Olivenöl. Hier setzt der Profihändler voll auf Bio und bietet sogar eine Erzeugerabfüllung eines Kleinbetriebs an. Es sind handverlesene Koroneiki-Oliven, die „OEL Berlin“ ausschließlich an biozertifizierten Bäumen in Meligalas, Kalamata, Messenien, Griechenland erntet und zu Öl verarbeitet. Sie werden ganz ohne Zusatzstoffe als pure Natur in die Kanister gefüllt. Dabei ziert den Geschmack des „grünen Goldes“ des Mittelmeers ein unverwechselbarer Hauch von Zitrusfrucht und Nuss. Bei Carlos findet der Genießer eben einfach alles, was zu einer geschmackvollen, gesunden und mediterranen Küche gehört. 

Zurück